09. Dezember 2012   Politik - leserbriefe

Überwiegend gute Kontakte

Menschen mit 111 verschiedenen Nationalitäten wohnen in Rottenburg zumeist friedlich und zufrieden zusammen – mehr Nationalitäten als in Tübingen und eine Bereicherung für unsere Stadt, so Dr. Holger Mirek im Gemeinderat. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter einigen der über 4.300 Personen mit Migrationshintergrund. Auch wenn die Umfrage nicht repräsentativ ist, zeigt sie Fortschritte bei der Integration, die hier in den letzten Jahren gemacht wurden. Erfolge, die engagierte Lehrkräfte an Schulen bei Kindern und Jugendlichen erreicht haben, und nicht zuletzt Erfolge der Integrationslehrerinnen, die seit Jahren an der VHS nicht nur Unterricht, sondern wichtige Alltagshilfe bei Anträgen, Wohnungssuche, Arzt- und Behördenbesuchen usw. für ihre Teilnehmer durchführen.

Weiterlesen: Überwiegend gute Kontakte

09. November 2012   Politik - leserbriefe

Regierungserfolg des Jahres:

Aussteigerprogramm Linksextremismus

 

kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke und der Fraktion DIE LINKE zu den Erfahrungen mit dem "Aussteigerprogramm für Linksextremisten" des Bundesamtes für Verfassungsschtz, ein Jahr nach seinem Start.

 

Als ich die Seite entdeckt dachte ich zuerst an Satiere. Doch wie zu oft im Leben wird man eines Besseren belehrt. Auch wenn es kein Scherz ist, es liest sich wie einer. Darum kann ich den folgenden Link und das darin enthaltene PDF File nur wärmstens zur amüsanten Nachtlektüre Empfehlen.

metronaut.de

Wer im Anschluß noch geanuer über die Arbeit des Verfassungsschutzes informiert werden möchte, dem empfehle ich dieses Propaganda, ähm Imagevideo des Bundesamtes für Verfassungsschutz

 

08. Dezember 2012   Politik - leserbriefe

Bedingungsloses Grundeinkommen

Kulturimpuls: Bedingungsloses Grundeinkommen (full)

 

„Ein Einkommen ist wie Luft unter den Flügeln!“ so beginnt der Film. Sollte das für jeden bedingungslos sein? Kann es das geben: ein wirtschaftliches Bürgerrecht?
Der Film ist packend, bewegt, berührt und kommt gerade da auf den Punkt, wo es um reine Vernunft geht. Er lässt die Verhältnisse - und die Aufgabe des Geldes - unter einem neuen Licht sehen. Ein brandaktuelles Thema:
Dokumentarfilm über die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens, der Film steht unter einer Creative Commons Lizenz die das kopieren zu nicht kommerziellen Zwecken gestattet.

 

08. November 2012   Politik - leserbriefe

Flusskraftwerk für Frommenhausen

Stromerzeugung an der Starzel kann reaktiviert werden

 

Eigentlich finde ich es eine Tolle Sache, dieses kleine Flusskraftwerk für Frommenhausen. Doch die verweise auf den "störenden" Naturschutz haben mich etwas stutzig werden lassen. Die Wertung des Artikels liegt mir zu sehr auf der Wirtschaftlichkeit wobei Naturschutz als eine störende Kleinigkeit gesehen wird die es zu umschiffen gilt. So wird z.B. nicht beantwortet ob die Kanal-Sedimente nun Schadstoffhaltig sind oder nicht. Wenn sie Schadstoffe enthalten sollten, ist es dann legitim so was im Feldwegebau einzusetzen? Wo sie doch fast(?!) wie Sondermüll behandelt werden müssen?Wie begründet sich die Behauptung es sei eine ökologische Sache wenn Martin Beer gleichzeitig vom Drama der Naturschutzvorgaben spricht? Eigentlich klärt mich der Artikel nur darüber auf das dieses Projekt aus ökonomischer Sicht sinnvoll erscheint. "ökologisch" erscheint hier nur als leeres plakatives Schnörkel. Um ein Vogelschutz-Gutachten ist man ja knapp dran vorbeigekommen wird stolz berichtet. Auch um ein Gutachten eines Umweltgutachters? Zu lesen ist davon jedenfalls nichts.

 

freie Bücher

Seit einiger Zeit teilen wir ja schon unser Blättle über unsere ownCloun. Nun kommt eine bis jetzt noch kleine Sammlung freier Bücher hinzu. Die Sammlung ist zwar noch klein, wird aber im laufe der Zeit wachsen.  

zu den Büchern

 Wenn ihr auch Bücher mit uns Teilen möchtet, könnt ihr das entweder per Mail info@linuxservice-education.de Oder über die Cloud, 

Teile mit mir über ownCloud

 
 

Du glaubst du kanst eh nichts ändern in deiner Stadt? Dann schau mal hier!

 

Privatsphäre