18. Januar 2013   Politik - leserbriefe

Die Unermüdlichen

Liebe Genossinnen und Genossen,

auch eine kleine Gruppe wird immer wieder wahrgenommen. Während viele Parteigenossen den Protest auf der Straße längst aufgegeben haben, wie man auf dem kleinen Bild sehen kann, gibt es Menschen die durchhalten. Die Probleme sind durch die Zeit nicht kleiner geworden. Im Gegenteil, die Zeit hat die Problematik verschärft. Auch Angestellte und Arbeiter spüren immer mehr den Druck der Hartz Gesetzte. Anbei ein schöner Artikel über die Montagsdemo Tübingen.

Mit solidarischen Grüßen

Wolfgang Schäfer

 

Quelle (Schwäbisches Tagblatt GmbH, Uhlandstr. 2, 72072 Tübingen)

Kommentar (0) Aufrufe: 3082
09. Dezember 2012   Politik - leserbriefe

Große Motivation bei allen gespürt

Schönrednerei ist das Schwächste, was man Haller-Haid und Lede Abal vorwerfen kann. Wo lebt jemand, der behauptet, „keine einzige Lehrerstelle“ falle weg, obwohl die grün-rote Landesregierung dabei ist, 11.600 Lehrerstellen zu streichen? Dabei weiß sie, dass die „demografische Rendite“ erlogen ist und 10.000 Schüler mehr an Berufsschulen sind, als die Statistik wahrhaben will. Wo sind „mehr Schöpfmittel“ für Krankheitsvertretungen, wenn von den 1260 Deputaten am Schuljahresbeginn 1200 wegen langfristiger Erkrankungen schon verplant sind? Schulleitungen müssen erst den Ergänzungsbereich (Förderunterricht, AGs) komplett streichen, bevor sie eine Vertretungskraft erhalten - ein Angriff auf das Ganztagskonzept, für das Eltern jahrelang gestritten haben. Gerade Kinder mit Migrationshintergrund brauchen gleiche Chancen: Bei uns verlassen viermal so viele von ihnen wie deutsche Schüler die Schule ohne jeden Abschluss. Bildungsreform ade! „Die Stadt hat ihre Hausaufgaben gemacht.“ (Haller-Haid) Will heißen: Ein Schulsozialarbeiter für über 3.000 Lernende in der Uhlandstraße – das ist nicht mal ein Placebo für die drei Schulen! Die GEW ruft anlässlich der Haushaltsberatungen landesweit zu Protesten am Donnerstag, den 13. Dezember um 16.30 am Stuttgarter Schlossplatz auf und fordert „Gute Unterrichtsversorgung, Lehrerreserve, Ganztagsschulen, Inklusion, Gemeinschaftsschule – Wir brauchen jede Stelle!“ Radikaler als CDU/ FDP will Grün-Rot mit dem Rotstift an den Schulen streichen, um Milliarden für Stuttgart 21, Mappus’ EnBW-Deal und die LBBW-Spekulationen zu haben. Ob Eltern, Schüler und Lehrer sich das gefallen lassen?  

Kommentar (0) Aufrufe: 1766
13. Dezember 2012   Politik - leserbriefe

Mehr macht für Monsanto

 

EU-Patentrecht stärkt Saatgutindustrie

 

Die Europäische Union beschließt ein neues Patentrecht. Die Rechte von Lanwirten und Aktivisten werden ignoriert. Wird in Zukunf Gentechmais durch Pollenflug auf angrenzende Felder gelangen, verstößt der betroffene Landwirt gegen das Patentrecht und könnte verklagt werden. So hat es am Dienstag das EU-Parlament beschlossen.

(Quelle: http://www.taz.de/EU-Patentrecht-staerkt-Saatgutindustrie-/!107282/)

 

Kommentar (0) Aufrufe: 2134
09. Dezember 2012   Politik - leserbriefe

Überwiegend gute Kontakte

Menschen mit 111 verschiedenen Nationalitäten wohnen in Rottenburg zumeist friedlich und zufrieden zusammen – mehr Nationalitäten als in Tübingen und eine Bereicherung für unsere Stadt, so Dr. Holger Mirek im Gemeinderat. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter einigen der über 4.300 Personen mit Migrationshintergrund. Auch wenn die Umfrage nicht repräsentativ ist, zeigt sie Fortschritte bei der Integration, die hier in den letzten Jahren gemacht wurden. Erfolge, die engagierte Lehrkräfte an Schulen bei Kindern und Jugendlichen erreicht haben, und nicht zuletzt Erfolge der Integrationslehrerinnen, die seit Jahren an der VHS nicht nur Unterricht, sondern wichtige Alltagshilfe bei Anträgen, Wohnungssuche, Arzt- und Behördenbesuchen usw. für ihre Teilnehmer durchführen.

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 2132
 

freie Bücher

Seit einiger Zeit teilen wir ja schon unser Blättle über unsere ownCloun. Nun kommt eine bis jetzt noch kleine Sammlung freier Bücher hinzu. Die Sammlung ist zwar noch klein, wird aber im laufe der Zeit wachsen.  

zu den Büchern

 Wenn ihr auch Bücher mit uns Teilen möchtet, könnt ihr das entweder per Mail info@linuxservice-education.de Oder über die Cloud, 

Teile mit mir über ownCloud

 
 

Du glaubst du kanst eh nichts ändern in deiner Stadt? Dann schau mal hier!

 

Privatsphäre