03. Februar 2014   Politik

Ideen für den Schänzle-Umbau



„Sich regen bringt Segen“: Immer mehr Bürgerinnen und Bürger mischen sich in Rottenburgs Stadtplanung ein. Denn unter dem Vorwand „Innen- vor Außenentwicklung“ wird immer mehr Grünfläche vernichtet. In Siebenlinden hat die Stadt im Wasserschutzgebiet anstelle einer lockeren Bebauung einen großen Kopp-Klotz von 40 mal 140 Meter (Endausbau) genehmigt. Auf dem DHL-Gelände entsteht ein Handelszentrum mit Stadtanbindung – für einen zweistelligen Millionenbetrag. Durch gewinnsteigernde Überbauung wie beim Bochinger Schlössle (Handelshof), beim Gut-Betha-Haus (Notariat, Reihenhäuser), Parkdeck Alte Welt usw. lösten sich Bäume und Büsche in Luft auf.
Im Bebauungsplan für das Kreuzerfeld-Süd war eine „grüne Mitte“ mit Gemeinschaftseinrichtung vorgesehen. Dafür haben die Anlieger bezahlt. Nach der „Abrechnung“ wurde es dem meistbietenden Investor angeboten – bis Protest aufkam. Anstatt ihre vergangenen Fehler zu korrigieren und konkrete Lösungsvorschläge zu machen. spielen CDU und Grüne jetzt gemeinsam die „grüne Mitte“ gegen den jahrelang verschleppten sozialen Mietwohnungsbau für Rottenburg aus.
Es ist Zeit, die historischen Gebäude und naturnahen Parkanlagen Rottenburgs zu verteidigen. Dazu gehört der Inselcharakter des Schänzle mit seinem Kanal als Naherholungsgebiet und Pflanzenparadies – was für ein „Eingangstor“ für unsere Stadt! Der Arbeitskreis Stadtbild hat dafür schöne Ideen entwickelt. Damit auch Beschäftigte an der Planungswerkstatt am 15. März teilnehmen können, müssen die Zeiten (10-15 Uhr) dringend geändert werden.
Dr. Emanuel Peter72108 RottenburgZieglerweg 3 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

freie Bücher

Seit einiger Zeit teilen wir ja schon unser Blättle über unsere ownCloun. Nun kommt eine bis jetzt noch kleine Sammlung freier Bücher hinzu. Die Sammlung ist zwar noch klein, wird aber im laufe der Zeit wachsen.  

zu den Büchern

 Wenn ihr auch Bücher mit uns Teilen möchtet, könnt ihr das entweder per Mail info@linuxservice-education.de Oder über die Cloud, 

Teile mit mir über ownCloud

 
 

Du glaubst du kanst eh nichts ändern in deiner Stadt? Dann schau mal hier!

 

Privatsphäre