08. November 2012   Politik

Flusskraftwerk für Frommenhausen

Stromerzeugung an der Starzel kann reaktiviert werden

 

Eigentlich finde ich es eine Tolle Sache, dieses kleine Flusskraftwerk für Frommenhausen. Doch die verweise auf den "störenden" Naturschutz haben mich etwas stutzig werden lassen. Die Wertung des Artikels liegt mir zu sehr auf der Wirtschaftlichkeit wobei Naturschutz als eine störende Kleinigkeit gesehen wird die es zu umschiffen gilt. So wird z.B. nicht beantwortet ob die Kanal-Sedimente nun Schadstoffhaltig sind oder nicht. Wenn sie Schadstoffe enthalten sollten, ist es dann legitim so was im Feldwegebau einzusetzen? Wo sie doch fast(?!) wie Sondermüll behandelt werden müssen?Wie begründet sich die Behauptung es sei eine ökologische Sache wenn Martin Beer gleichzeitig vom Drama der Naturschutzvorgaben spricht? Eigentlich klärt mich der Artikel nur darüber auf das dieses Projekt aus ökonomischer Sicht sinnvoll erscheint. "ökologisch" erscheint hier nur als leeres plakatives Schnörkel. Um ein Vogelschutz-Gutachten ist man ja knapp dran vorbeigekommen wird stolz berichtet. Auch um ein Gutachten eines Umweltgutachters? Zu lesen ist davon jedenfalls nichts.

 

freie Bücher

Seit einiger Zeit teilen wir ja schon unser Blättle über unsere ownCloun. Nun kommt eine bis jetzt noch kleine Sammlung freier Bücher hinzu. Die Sammlung ist zwar noch klein, wird aber im laufe der Zeit wachsen.  

zu den Büchern

 Wenn ihr auch Bücher mit uns Teilen möchtet, könnt ihr das entweder per Mail info@linuxservice-education.de Oder über die Cloud, 

Teile mit mir über ownCloud

 
 

Du glaubst du kanst eh nichts ändern in deiner Stadt? Dann schau mal hier!

 

Privatsphäre