06. Dezember 2015   Ortsverband - Kommunaler Arbeitskreis

Mittwoch: Kommunaler Arbeitskreis

Am Mittwoch, 9.Dezember 2015, findet wieder ab 19.30 Uhr im Nebenzimmer des Württemberger Hofs (Tübinger Str. 7) unser Kommunaler Ak statt. In der Woche drauf sind die Haushaltsberatungen, für die Rottenburgs Große Koalition aus CDU, SPD und Grünen mit ihrem gemeinsamen "NO Go"-Antrag gegen die Erzieherinnen schon eine sehr unerfreuliche Duftnote gesetzt haben. Themen beim AK können neben euren Vorschlägen sein:

- Situation der Alleinerziehenden (Aufschlag von Silke F.)

- Haushaltsanträge

- Schänzle-Beschluss

  • Situation Flüchtlinge und Syrien-Krieg

  • Vorbereitung des Landtagswahlkampfs.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Euer Emanuel Peter

Kommentar (0) Aufrufe: 2114
05. November 2012   Ortsverband - Kommunaler Arbeitskreis

Parteiübergreifend mitgestalten!

Überparteilicher Kommunaler Arbeitskreis in Rottenburg!

Nutzen Sie die Möglichkeit einmal im Monat mitzugestalten.

Norbert Kern, Jürgen von Sieg und Dr. Emanuel Peter laden Sie ein, in der Kommunalpolitik mitzureden. Ziel des Arbeitskreises ist es kommunale Visionen aber auch Probleme vor Ort aufzugreifen und über die Fraktion BFH/Die Linke in den Gemeinderat einzubringen.

Jeder ist eingeladen aus unserem Rottenburg, Starzach, Hirrlingen und Neustetten eine zukunftsfähige Stadt für Ihre Bewohner zu gestalten.

 

Energiepolitik, Verkehrspolitik, Gewerbepolitik und Kulturpolitik sind die Ansatzpunkte:

 

Thesen die zum Nachdenken anregen sollen:

  1. In 10 Jahren kann Rottenburg, Starzach, Hirrlingen und Neustetten  unabhängig von externen Energieversorgern sein?
  2. Ein Stadtverkehr für ganz Rottenburg, Starzach, Hirrlingen und Neustetten  im 10 Minutentakt macht nahezu autofrei?
  3. Muss eine Innenstadt Läden beherbergen und diese auch noch finanziell stützen, oder kann eine Innenstadt auch kulturell erschlossen  werden?
  4. Straßenmusik, nichtgewerbliche Treffpunkte, Kunst auf dem Marktplatz, eine Alternative zu Gewerbepolitik in Rottenburg, Starzach, Hirrlingen und Neustetten ?

 

Fragen über Fragen, die Sie mit bestimmen und mit beantworten können.

 

Lebendiges Rottenburg, Starzach, Hirrlingen und Neustetten  - Liebens- und lebenswert durch Bürgerbeteiligung !

 

Kommentar (0) Aufrufe: 1439
04. August 2014   Ortsverband - Kommunaler Arbeitskreis

Kommunaler Arbeitskreis Rottenburg

Liebe Mitglieder der LINKEN,

liebe Sympathisanten,
liebe an kommunalen Themen Interessierte,


den Kommunalen Arbeitskreis der LINKEN gibt es seit 5 Jahren. Er wurde gegründet, um Dr. Emanuel Peter als alleinigen Ver-treter der LINKEN im Gemeinderat Zuarbeit für die umfangreichen Sachthemen zu leisten. Seitdem war der Arbeitskreis das Bindeglied zwischen interessierten Bürgern und ihm als Vertreter der LINKEN im Gemeinderat. Bei zahlreichen Sitzungen wur-den Informationen und - teils sehr engagiert - Meinungen ausgetauscht und Anregungen vermittelt. Insbesondere an zwei The-men möchte ich erinnern:

  1. Die Verwirklichung eines der ursprünglichen Planung entsprechenden Gebäudes an der Ecke Willy-Brandt-Straße/Bertha von Suttner-Straße im Kreuzerfeld-Süd wurde gefordert. Als "Haus der Nachbarschaft" hat dieses Vorhaben inzwischen viele Unterstützer bekommen und es wurde ein eigener Verein zur Förderung des Projekts gegründet.
  2. In letzter Zeit hat die Idee eines "Integrationsbeirats" den Arbeitskreis intensiv beschäftigt und Teilnehmer des Arbeitskreises haben sich sehr engagiert um dieses Vorhaben gekümmert.Beide Themenbereiche wurden übrigens sozusagen von außen in den Arbeitskreis eingebracht. Damit hat der Arbeitskreis sein Ziel erreicht, nämlich auch und gerade Ideen nicht-parteigebundene Bürger aufzugreifen, sie in ihrem Engagement zu unter-stützen und ihre Vorstellungen in die Kommunalpolitik Rottenburgs einzubringen.

Eine Erfahrung der letzten Zeit war, dass es nicht immer gelungen ist, die Sitzungen des Arbeitskreises auf kommunale The-men einzugrenzen. Zu oft wurden Themen behandelt, die eher eine Mitgliederversammlung der LINKEN bzw. eine Vor-standssitzung hätten beschäftigen sollen, weil sie zu sehr interne Fragestellungen der LINKEN betrafen und von den kommu-nalen Themen abgelenkt haben.
In der neuen Arbeitsperiode wird verstärkt auf eine strikte Trennung der Themenbereiche geachtet.


Die Wahl zum Gemeinderat hatte ein sehr erfreuliches Ergebnis. Trotz der Verkleinerung von 40 auf 32 Sitze wird DIE LINKE in der neuen Sitzungsperiode von zwei Gemeinderäten vertreten: Herrn Dr. Emanuel Peter und Herrn Dr. Christian Hörburger.
Der Kommunale Arbeitskreis freut sich nun zwei „Informanten“ und Ansprechpartner zu haben, die Anregungen aus dem Arbeitskreis weitergeben können und seine Arbeit mitgestalten werden. Sie werden in den wichtigsten Ausschüssen des Ge-meinderats vertreten sein und dort die Interessen der LINKEN vertreten.
Die Konzeption des Arbeitskreises hat sich bewährt. An ihr soll nichts geändert werden, jedoch wird sich an der Durchführung der einzelnen Sitzungen etwas ändern müssen. Der Arbeitskreis wird weiterhin offen für jeden an Kommunalpolitik interessier-ten Bürger sein .
Geplant ist wie in der Vergangenheit ein Treffen in vierwöchigem Rhythmus jeweils in der Woche nach unserem Info-Tisch am Samstag auf dem Metzelplatz. Die jeweiligen Termine können Sie der Tagespresse, den RoMi und unserem Blättle „Neues aus dem Neckartal“ (auch auf www.die -linke-rottenburg.de) entnehmen.


Kommen Sie, diskutieren Sie, kritisieren Sie und geben Sie Anregungen.
Wir haben immer ein offenes Ohr für einander.
Für den Kommunalen Arbeitskreis


Norbert Kern

Kommentar (0) Aufrufe: 875
 

freie Bücher

Seit einiger Zeit teilen wir ja schon unser Blättle über unsere ownCloun. Nun kommt eine bis jetzt noch kleine Sammlung freier Bücher hinzu. Die Sammlung ist zwar noch klein, wird aber im laufe der Zeit wachsen.  

zu den Büchern

 Wenn ihr auch Bücher mit uns Teilen möchtet, könnt ihr das entweder per Mail info@linuxservice-education.de Oder über die Cloud, 

Teile mit mir über ownCloud

 
 

Du glaubst du kanst eh nichts ändern in deiner Stadt? Dann schau mal hier!

 

Privatsphäre