Impressum

Impressum
V.i.S.d.P.: Hans Jürgen Petersen
Eichendorffstr. 49
72108 Rottenburg

Neues aus dem Neckartal

Politisches nicht nur aus Rottenburg, Hirrlingen, Starzach und Neustetten

Die Lokalzeitung "Neues aus dem Neckartal" hat sich in den letzten zwei Jahren in Rottenburg am Neckar zu einer alternativen Nachrichtenquelle etabliert, die viele Rottenburger und Rottenbürgerinen nicht mehr missen möchten. 

Unser Blättle ist frei von Werbung und finanziert sich aus Spenden unserer Leser und Mitarbeiter.

 ihre NNT Redaktion

 

 


 

 


04. März 2018  

Dritte Zukunftswerkstatt Rottenburg

Dr. Emanuel Peter (Gemeinderat Rottenburg)

Dietmar Lipkow (Aktionsbündnis Galgenfeld)

 

ZUKUNFTSWERKSTATT ROTTENBURG


Liebe Interessierte und Engagierte!

Wir möchten Euch/ Sie herzlich zur Dritten Zukunftswerkstatt Rottenburg einladen, die am Samstag, den 10. März 2018, ab 10 Uhr im AWO-Heim (St. Moriz Platz 7) stattfinden wird.

 

Bisher haben zwei Termine der parteiübergreifenden Zukunftswerkstatt stattgefunden, bei denen die TeilnehmerInnen zahlreiche Punkte zusammengetragen haben, was ihnen am Leben in Rottenburg gefällt (und beibehalten werden sollte) und was verändert gehört. Diese umfassende und sehr interessante Liste ist auf der Homepage der Zukunftswerkstatt (www.zukunftswerkstatt-rottenburg.de) für alle Interessierten einzusehen. Wir haben die Themen inzwischen ausgewertet und in fünf übergeordnete Bereiche („Cluster“) zusammengefasst:

  • Verkehr: innerstädtisch – Verbindung Kernstadt – Teilorte – regionale Verkehrsanbindung – Parkplätze

  • Lebensqualität/GutesLeben in unserer Stadt: Kultur/ Sport/ Soziales Engagement/ Interkulturelle Vielfalt – Miteinander der Generationen

  • Lebensräume: Wohnraum - Treffpunkte – Märkte – Freiflächen - Landschaftsschutz

  • Bürgerbeteiligung: Bürgermitgestaltung/ Gesamtplanung

  • Regionale Kreisläufe: Wirtschaft – Nachhaltigkeit im Alltag und im Verbrauch

  • Kommunikation: Vernetzung – Medien (Cloud) – Absprache von Aktionen.

Die Liste ist keineswegs endgültig, sondern kann nach Interessenlage erweitert oder verändert werden. Sie dient zunächst einmal dazu, in der dritten Zukunftswerkstatt kleinere Gruppen mit gemeinsamen Interessenschwerpunkten zu bilden, so dass effektiver diskutiert werden kann. Wir stellen uns vor, dass das AWO-Treffen dazu dient, erste konkrete Vorschläge zu machen, die allen vorgestellt und dann an die Stadtverwaltung herangetragen werden können.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung. Für alle Themenbereiche haben sich sachkundige Moderatoren gemeldet. Der Ablauf und die Dauer der Zukunftswerkstatt werden am Anfang gemeinsam besprochen und festgelegt.

Anregungen

Anregungen an:

Stadtrat Dr. Emanuel Peter, Zieglerweg 3, 72108 Rottenburg

  • Tel.: 07472 42069
  • e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unterstützuing

Wenn Sie uns unterstützen möchten, dann spenden Sie unter dem
Verwendungszweck „Freie Presse für freie Menschen - Rottenburg“
Volksbank Tübingen, Kto.-Nr. 60 367 008 BLZ: 641 901 10
Ihre Anschrift dazu und Sie erhalten eine Spendenbescheinigung.
DANKE!

 

freie Bücher

Seit einiger Zeit teilen wir ja schon unser Blättle über unsere ownCloun. Nun kommt eine bis jetzt noch kleine Sammlung freier Bücher hinzu. Die Sammlung ist zwar noch klein, wird aber im laufe der Zeit wachsen.  

zu den Büchern

 Wenn ihr auch Bücher mit uns Teilen möchtet, könnt ihr das entweder per Mail info@linuxservice-education.de Oder über die Cloud, 

Teile mit mir über ownCloud

 
 

Du glaubst du kanst eh nichts ändern in deiner Stadt? Dann schau mal hier!

 

Privatsphäre